Donnerstag, 30. April 2015

Aus der Kur zum RUMS (#18)

Es ist etwas ruhiger geworden in meinem Blog! Genäht habe ich recht viel (das brauche ich einfach als Ausgleich und zur Entspannung), aber der Blog ist etwas in den Hintergrund gerückt. Naja, der Blog gar nicht viel mehr, aber ich schau derzeit recht wenig bei anderen vorbei. Bitte verzeiht es mir, aber ich habe mal ein wenig runter gefahren...
Derzeit bin ich mit meinen 2 Kids zur Kur und wir haben nun schon eine Woche rum. Es ist herrlich einfach mal komplett rauszukommen und vor allem Zeit für sich zu haben!!! Dabei geht es gar nicht mal um Freizeit, sondern eher Zeit für sein Wohlbefinden zu haben und mal endlich wieder was für sich zu tun. Das tut unheimlich gut!

Trotzdem war ich nicht untätig, denn 2 meiner Maschinchen sind mit in die Kur gekommen. Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich eine Nähmaschine mitnehme oder nicht. Schließlich wollte ich ja zur Ruhe kommen... ABER: Nähen ist zu einem so großen Bestandteil meines Lebens geworden und trägt absolut zu meine Erholung bei! Da ich mit dem Auto angereist bin, hatte ich genug Platz und so kann ich auch hier nähen. Zugeschnitten habe ich allerdings schon alles daheim, damit ich die Sachen nicht auch noch alle mitnehmen muss. Außerdem mag ich an meinem Hobby das Zuschneiden ab wenigsten und von daher mache ich hier ja dann nur das, was mir auch wirklich 1000% Spaß macht.

Entstanden ist jetzt zum RUMS ein neues Oberteil für mich. Ich habe beim Bloggeburtstag von hummelschn ein ebook von allerlieblichst gewonnen. Ausgesucht habe ich mir dann den Schnitt "Shirt oder Kleid". Die liebe Jessy von hummelschn durfte ich übrigens per Zufall auf der Creativa kennenlernen. Ein absolut toller Kontakt!!!

Aber nun genug der vielen Worte. Hier nun mein Ergebnis:



Den Jersey habe ich auf der Creativa erstanden. An welchem Stand kann ich leider gar nicht mehr sagen. In der Egge-Nähwerkstatt habe ich dann das rote Rüschen-Gummi gekauft und zum ersten Mal verarbeitet. Das ging nach anfänglichen Bedenken sogar recht gut und ich werde das demnächst wohl öfter mal als Abschluß am Hals oder auch mal bei meiner Tochter am Ärmel machen.



Mal sehen, was ich sonst noch so in der Kur mache. Vielleicht auch gar nicht mehr so viel, Druck mach eich mir da auf jeden Fall nicht. Denn hier komme ich auch endlich mal wieder zum Lesen. Das schaffe ich zuhause wirklich gar nicht mehr... Eigentlich schade!

Bis bald,
eure Nicole

Schnitt: Shirt oder Kleid von Allerlieblichst
Verlinkungen: RUMS

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Shirt. Erhol dich weiterhin schön

    AntwortenLöschen
  2. Du bist nicht die einzige Verrückte, die mit Nähmaschine zur Kur fährt... Ich war Ende 2013 auch mit Tochter und Nähma auf Fehmarn zur Mutter-Kind-Kur 😀 Genieß' die Zeit und erhol Dich gut! Tolles Shirt übrigens!
    LG
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Ich grinse mir einen wegen der Nähmaschine, aber wenn du da so tolle Sachen für dich nähst kann das ja nur gut tun. Genießt die restliche Zeit!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen