Donnerstag, 14. April 2016

Es lebe die Schlaghose!!! (RUMS #15)

Manche Dinge kommen einfach immer wieder in Mode!
Wirklich freuen tut mich das allerdings nicht immer.
Anders ist es da bei der Schlaghose... da freue ich mich wirklich, sie immer wieder öfters auf der Straße zu sehen.
Ich persönlich finde eine Schlaghose richtig klasse und denke fast, dass sie doch eigentlich zeitlos ist.

Gefreut habe ich mich daher riesig, als ich die Zusage von Annika Ferk von Näh-Connection bekam, für einen Schnitt den es im englischsprachigen Raum schon länger gibt, ein deutsches Designbeispiel zu nähen. Annika hat den Schnitt der Birkin Flares und die Anleitung ins deutsche übersetzt und es ist ein wirklich geniales ebook entstanden. Ich habe schon viele wirkliche gute Anleitungen gelesen, aber dieses ebook übertrifft echt alles.
Jeden der Angst vor dem Nähen einer richten Jeanshose mit allem Pipapo hat - also 5 Taschen, Reißverschluss mit Über- und Untertritt, Gürtelschlaufen etc. - kann ich beruhigen. Solange man ruhig Schritt für Schritt vorgeht, kann JEDER eine Jeanshose nähen. Die tolle Anleitung macht es möglich!

Nun war ich sehr gespannt auf den Sitz der Jeanshose, da sie einen sehr hoch geschnitten ist und es für mich sehr ungewöhnlich ist, dass der Saum über dem Bauchnabel sitzt. Das war dann auch das Hauptproblem für mich die geeignete Größe zu finden, da ich doch mehr Bauchumfang als Poumfang habe :-)

Das zog dann auch die ein oder andere Schnittänderung mit sich. Am Po saß sie von Anfang an super, aber der Bund oben ist mir leider immer noch recht eng. Sitzen ist schwierig :-) Und ab Oberschenkelhöhe wiederum musste ich reichlich an Weite wegnehmen. Sonst war sie einfach viel zu bollerig.
Bis auf die Bauchhöhe und -weite bin ich jetzt super zufrieden:


Bei der Anpassung der Beinweite ist auch ein bisschen von dem Schlag weggekommen. Der wäre mir sonst einfach zu extrem gewesen. Aber das ist ja bekanntlich immer Geschmackssache. Manche Mädels in der Probenährunde haben den Schlag ganz zu einer Bootcut-Jeans abgewandelt. Das ist ja das schöne am selbernähen: jeder so, wie er mag!
Daher war dies garantiert auch nicht meine letzte Birkin Flares. Ich muss unbedingt noch eine mit angepasstem Saum nähen. Wäre doch gelacht, wenn ich nicht meine für mich perfekte Jeans selber nähe.






Hier nochmal einige Details. Ihr seht wirklich nahezu keinen Unterschied zu einer gekauften Jeanshose. Ledigilich ein paar Nieten fehlen. Die habe ich einfach nicht mehr an die Jeans angebracht, da ich noch nicht weiß, ob ich sie überhaupt tragen kann. Dafür müsste ich wahrscheinlich noch einige Zentimeter am Bauch verlieren...
Daher hab ich die Niete für die nächste Jeans aufgehoben :-)





Jeder der schon immer eine Jeans nähen wollte oder der eh oft Schwierigkeiten mit Kaufgrößen hat und diese dann meist auch noch anpassen muss: RAN AN DEN SCHNITT!!!

Dass eine Jeans natürlich nicht ein Nähprojekt für einen Abend ist, sollte jedem klar sein. Aber mit Geduld und Muße kann sich ab nun jeder seine eigene Jeans nähen.

Bis kommenden Mittwoch gibt es das ebook noch mit 20% Rabatt bei Näh-Connection!

Und wer noch ganz viele andere tolle Designbeispiele anschauen möchte schaut sich einfach mal diesen tollen Blogpost von Näh-Connection an!

Ich mache mich dann mal auf die Suche nach neuem Jeans-Stoff...

Bis bald,
eure Nicole

Schnitt: Birkin Flares von Näh-Connection
Stoff: Jeans von stoffe.de (mit 3% Elastan), Knopf, Reißverschluss, Jeansgarn ebenfalls von stoffe.de
Verlinkungen: RUMS

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    hoffentlich bekommst du die nächste Jeans noch besser angepasst. Mit zuviel Bauch im Vergleich zur Hüfte hatte ich auch Bedenken. Hast Du Dich dann für die kleinere entschieden? Bei mir haute das ganz gut hin, aber vielleicht ist es mit der Größe "dazwischen" auch ganz gut - evtl. muss dann eben wieder an der Beinweite wieder was weg.
    Ich wünsche dir viel Erfolg für die zweite, das Nähen macht schon richtig Spaß oder?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Deine Jeans ist echt toll geworden. Wirklich schade, dass sie nicht 100%ig sitzt, aber das ist ja oft bei solchen Projekten der Fall .. da muss erst ein Probestück her. Die nächste passt dann aber bestimmt super.
    Du hast übrigens sehr schön und sauber gearbeitet. Die Ziernähte sind toll.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Einfach schade, dass die Hose nicht perfekt passt. Sie sieht so klasse an dir aus. Die nächste wird bestimmt perfekt für deine Figur!!!

    AntwortenLöschen